Infrarot Heizung.

Die effiziente Heiztechnologie der Zukunft.

Heizplatte Sonnenschirm Das Prinzip der

Infrarot Heizung

ist nicht neu – es ist sogar Jahrtausende alt. Denn Infrarot ist

Strahlungswärme

, wie man sie von der Sonne, Kachelöfen und Kaminen kennt. Für den Menschen ist diese Strahlungswärme überaus angenehm. Dementsprechend angenehm wird auch der Einsatz einer Infrarotheizung empfunden.

Das Funktions-Prinzip ist leicht erklärt: Während bei der klassischen Konvektionsheizung – egal ob Öl, Gas oder

Fernwärme

– durch einen Heizkörper vor allem die Luft erwärmt wird, erfolgt bei einer Infrarot Strahlplatte die Wärmeübertragung vor allem durch die Strahlung. Es ist wie bei der Sonne: Der Strahlungsfluss wird nach dem Einfall auf einen Gegenstand teilweise reflektiert (ca. 15 %), der größte Teil (ca. 85 %) wird jedoch von den Gegenständen aufgenommen. Dann erfolgt die Umwandlung der Infrarot Strahlungsenergie in thermische Energie (die Gegenstände erwärmen sich).

Die erwärmten Gegenstände geben diese Wärme auch an die Luft ab – aber nicht in diesem (ineffizienten) Maß wie es Konvektionsheizungen tun! Denn eine

Strahlungsheizung

funktioniert allein durch eine temperierte Fläche und kann deshalb auch nicht mit einer üblichen

Konvektionsheizung

verglichen werden, die auf vorliegende Temperaturdifferenzen zwischen Heizkörper und Luft angewiesen ist.

Aus dem Infrarot Prinzip ergeben sich einzigartige Vorteile:

  • Bei der Heizung von Gegenständen durch den Strahlungsfluss auf 20–22 °C ist es möglich, einen Wärmekomfort bei einer Lufttemperatur von 18-19°C zu erreichen. Das ist eine

    Energieeinsparung

    durch

    Infrarotheizungen

    von mind. 18–24 %.
  • Zwischen Boden und Decke beträgt die Temperaturdifferenz beim Heizen mit Infrarot in der Profilmessung nur 1–2 °. Zum Vergleich: Bei der klassischen Konvektionsheizung steigt die Lufttemperatur um ca. 11°C alle 30-50 cm je höher die Räume sind, desto mehr Wärme sammelt sich oben, wo niemand etwas davon hat, an – eine unglaubliche

    Energieverschwendung

    !
  • Durch die verminderten Strömung und Verwirbelung der Luft im Zimmer wird auch weniger Staub transportiert. Infrarot Heizplatten reduzieren die Gefahr von Asthma, Hausstauballergie usw. Eine Infrarotheizung ist also ideal für Menschen mit sensiblen Atemwegen und Allergien!
  • Die etwas erhöhte Temperatur der Wände durch die

    Infrarotheizung

    vermindert die Oberflächenkondensation – das beugt Schimmel vor. Die für den Organismus nötige Luftfeuchtigkeit wird allerdings nicht erheblich reduziert!
  • Für den Strahlungsfluss bzw. für die Strahlungen mit Wellenlängen über 3µm ist (Fenster-) Glas nicht transparent (wärmedurchlässig). Die wertvolle Strahlungswärme der Heizplatte geht also nicht durch das Fenster nach draußen verloren!
  • Infrarot Heizplatten

    sind wartungsfrei! Es gibt keine beweglichen Teile, keinen Verschleiß und keine Verbrennung! Außerdem sind die Infrarot Heizungen durch den Niedervolt-Betrieb praktisch frei von Elektrosmog!