Volle Flexibilität.

Infrarotheizungen machen wirklich alles mit!

Infrarotheizungen sind besonders flexibel im Einsatz. Alles, was man für den Betrieb braucht ist ein Stromanschluss. Da eine

Infrarotheizung

keine beweglichen Teile, Verschleißteile oder gar Brennstoffspeicher hat, kann die Heizplatte nahezu beliebig montiert und verwendet werden. Das macht

Infrarot Heizungen

zur idealen Heizung für jeden Wohn-, Arbeits- und Lebensbereich. Wir haben Ihnen die gängigsten Anwendungsbeispiele dieser innovativen Heizungen übersichtlich aufgelistet …

Heizplattefrei stehend

Die Infrarotheizung verfügt u.a. auch über stabile Stand-Füße. Damit kann die Infrarot Heizplatte beliebig aufgestellt und platziert werden – genau dort, wo Sie gerade die Wärme brauchen. Nutzen Sie die behagliche Infrarotwärme z.B. direkt an Ihrem Arbeitsplatz beim Schreibtisch, vor der Badewanne im Badezimmer (durch Niedervolt-Betrieb gefahrlos möglich) oder in der Nähe Ihres Bettes beim Schlafen. Ihr Vorteil: Sie müssen nicht alle Räume durchheizen und

sparen

dadurch doppelt Energie – und Geld.

Wandheizung

Die Infrarot Heizplatten lassen sich direkt an der Wand montieren. Da die Platten hauptsächlich in eine Richtung abstrahlen, geht keine kostbare

Heizenergie

in die Wand verloren – wie es z.B. bei normalen Konvektionsheizungen der Fall ist. Die Heizplatten sind in verschiedenen RAL-Farben erhältlich und lassen sich auch mit einer beliebig gestaltbaren, hochwertigen Foto-Folie überziehen. Selbst Air-Brush-Kunstwerke lassen sich auf

Infrarot-Heizplatten

sprühen – ohne Einschränkung für den effizienten Betrieb. Die Wandmontage der Infrarot Heizung kann also als Teil der Einrichtung betrachtet werden.

Fußbodenheizung

Infrarotstrahlung von unten – die Infrarotheizung kann auch als Fußbodenheizung verbaut werden. Dazu gibt es besonders dünne

Infrarot Folien

, die einfach unter dem Parkett oder Teppichboden verlegt werden. Die Folie gibt die behagliche Infrarot Wärme nur nach oben hin ab – mit der entsprechenden Wärmedämmung auch nahezu ohne Strahlungsverluste in den Boden.

Heizplatte-SonnenschirmHängend

Da Infrarot Strahlungswärme und kein warme Umluft abgibt, können die Infrarot Heizplatten problemlos an der Decke montiert werden. Der positive Effekt ist der gleiche. Auf diese Weise können die Wände für Möbel freigehalten werden. Selbstverständlich gibt es auch andere Anwendungs-Möglichkeiten für Wärmestrahlung von oben – z.B. in der Garage, im Keller oder im Stall. Ihrer Phantasie sind durch Infrarot keine Grenzen gesetzt.

Outdoor

Der direkte Vergleich von mit Gas betriebenen „Heizpilzen“ und Infrarot Wärmeplatten zeigt einen klaren Sieger: die Heizplatten sind nicht nur deutlich effizienter im Betrieb, sie lassen sich auch nahezu beliebig platzieren und montieren. Darüber hinaus sind sie wetterresistent verschwenden weniger Abwärme und erzeugen keinerlei Abgase und CO2-Emissionen. Infrarot Heizplatten sind ideal für die Gastronomie oder die private Terrasse an etwas kühleren Abenden!